Montag, 10. November 2014

besonders aromatisch


und gesund:
quittengelee




man braucht ein scharfes messer, ein strakes brett, einen entsafter, einen großen topf und einen rührlöffel. die quitten - etwa zwei bis drei kilo - werden gewaschen und samt schale und kernen - letztere sind wichtig für den kernigen geschmack - wie bratkartoffeln geschnitten,  dabei einfach die blüte wegschneiden. dann füllt man sie in den obersten korb des entsafters und setzt sie so lange dem dampf aus, bis sie allen saft abgegeben haben und zu einer unansehnlichen masse zusammengesunken sind. hat man ca. vier liter saft gesammelt, wird dem abgekühlten saft gelierzucker im verkältnis 2:1, der saft von vier zitronen, drei bis vier zimtstangen für geschmack und farbe und ca. 200g scharfer waldhonig zugegeben. das ganze vier minuten leicht kochen lassen, sofort in gläser abfüllen und  verschließen.
guten appetit!

p.s. herzlichen dank an unsere lieben fredenbecker für die reichliche "quittenspende"!

liebe grüße 
und einen guten start in die woche
mickey






Kommentare:

  1. Ich mag Quittengelee sehr. Bisher habe ich mich aber noch nicht selbst dran

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmmmhhh... sieht lecker aus. Auch jestern uff dit Brötchen ;-) Ich selbst schaff ja nicht mal Pflaumengelee aus Mamas selbstgemachten Pflaumensaft. Und Quitten mit einer Zimtprise - auch neu für mich...
    LG aus dem nicht mehr Lichtgeteilten Berlin

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie schön! Habe tatsächlich letzte Woche Quittengelee geschenkt bekommen. Bin sehr gespannt wie es schmeckt.

    Liebe Grüße und Danke nochmal.
    Gruß Claude

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mickey!
    Sieht schön aus Dein Quittengelee! Wir haben selber einen Quittenbaum im Garten, zum Glück, den unser kleiner isst nur Qittengelee..
    Alles Liebe für Dich - Kreativhäxli

    AntwortenLöschen
  5. Mmmmm! Meine sind heuer am Baum verfault. Es war so unglaublich feucht bei uns!

    AntwortenLöschen
  6. Oja!!! Quittenspenden sind ja was Tolles ;-). Hier nur Zierquitten, aber immerhin, zusammen mit den Zieräpfeln und ner Zitrone auch ein fruchtiges Vergnügen... Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Und man braucht dafür Liebe...denn dein Quittengelee ist mit Liebe gemacht...;-) Lecker...hab großen Dank! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. mmmhhhh, das sieht so lecker aus .... ich hab noch den Geschmack auf der Zunge .... mmmhhh.
    Laß es Dir schmecken

    lg ulli

    AntwortenLöschen
  9. Wirklich lecker und in Sternchen umhüllt - Du hast uns eine riesen Freude gemacht. Wie versprochen ist der süße Gelee am Wochenende auf die Frühstücksbrote gewandert :-)
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Allein die frabe macht schon gute Laune!
    Der vom letzten Jahr versüßte mir heute das Frühstück.Ein Spender ist dieses jahr leider noch nicht in Sicht. Aber das Scneiden ist schon echt die Härte. Viele grüße kaze

    AntwortenLöschen
  11. riesen dankeschön für die 2 gläser...

    ich liebe dieses gelee :) aber ich würde gerne mal wieder die variante mit dem vanille zusatz haben :D <3

    lg
    sohn/tochter/enkel & muffin :D

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...