Montag, 24. November 2014

kürbisravioli


....mit pilzen, salbeibutter
und parmesan





zutatenliste: 
für den ravioliteig: 300g mehl, 1tl.salz, 3eier, 3eßl. olivenöl, 3eßl. lauwarmes wasser
für die füllung: 300g hokkaidokürbis geschält und gewürfelt, 12 klein gewürfelte champignons, 2 gehackte zwiebeln, 1 knoblauchzehe fein gewürfelt, olivenöl, parmesan, butter, frisch geriebene muskatnuss, salz und pfeffer, 1 bund frischer salbei
zubereitung: aus o.g. zutaten einen klassischen ravioliteig herstellen, in frischhaltefolie wickeln und für 1/2h im kühlschrank ruhen lassen.
etwas butter und olivenöl in einer pfanne erhitzen. zwiebeln, knoblauch und pilze zugeben und ca. 10 min. dünsten, gehackte salbeiblätter untermischen und die pilzmischung abkühlen lassen.
den gewürfelten kürbis mit zwiebeln in olivenöl und butter ca. 10 min. dünsten. den kürbis salzen, pfeffern und mit frisch geriebener muskatnuss abschmecken.  eine hälfte für die deko zur seite stellen. die andere hälfte pürieren und mit den pilzen und etwas frisch geriebenem parmesan vermischen.
den gekühlten teig halbieren und jeweils auf der leicht bemehlten arbeitsfläche dünn ausrollen. mit einem glas o.ä. kreise ausstechen, jeweils einen klecks der füllung darauf verteilen, die Ränder mit eigelb bestreichen, mit einem weiteren teigkreis bedecken, an den rändern mit einer gabel andrücken. 
ravioli in kochendem salzwasser ca. 3-4 min garen.
in einer kleinen pfanne aus olivenöl, etwas butter und klein gehacktem salbei die salbeibutter herstellen.
ravioli mit salbeibutter, kürbis und frisch geriebenem parmesan anrichten und sofort genießen.
guten appetit!

liebe grüße 
und eine guten start in die neue woche
mickey

Kommentare:

  1. Mmmmmhhh...eine leckere Idee!!!
    Eine schöne Woche dir! ;-)
    Herzliche Grüsse aus Berlin

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    mhh, das klingt wunderbar! Allerdings würde ich Dich in dem Fall als Köchin für uns einladen. Für eine Großfamilie sind selbstgemachte Ravioli schon eine echter Herausforderung fürchte ich...
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmmmmh! Mehr davon! :-) Schön, dass es bei dir montags immer wieder was Leckeres gibt!
    Und jetzt schaue ich mir noch deine genähten Teebeutel an! (Bin am Wochenende gar nicht richtig dazu gekommen.)
    Alles Liebe und eine tolle Woche!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mickey, schon gesehen bei Insta ;-) das sieht soo lecker aus! Macht bestimmt viel Arbeit...
    Hab einen guten Start in die Woche. Ich hoffe ich komme mal wieder mehr zum Bloggen..

    Liebe Grüße Claude

    AntwortenLöschen
  5. Wow - das liest sich sooooo lecker!!! Wird nachgekocht... :-)
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  6. o o o o hmmmmmmmm, ravioli, jahrzehntelang nicht mehr gemacht..., so lecker!!! lieben gruß ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Guten Appetit...du begnadete Köchin...Hast du nun schon mal über einen Ortwechsel nachgedacht...;-)? LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Oh das muss ich auch UNBEDINGT mal nachkochen aber ohne Salbei, denn den mag ich so gar nicht......alles andere kommt jedoch mit hinein :-)
    LG, Tinte007

    AntwortenLöschen
  9. .....wie wär´s denn mit "ABOESSEN" bei mickey ? ;-)
    Wenn´s nur net so abg´leg´n wär ! ;-((
    Schöne Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  10. Lecker, hast du noch welche für mich?? :-)

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  11. ♥...DAS, wird nachgekocht !!! *hibbelgibbelsabber...YEAH*

    AntwortenLöschen
  12. mmmh .... das sieht super lecker aus! Du bist nicht nur eine Künstlerin an der Nähmaschine, sondern wohl auch am Herd.

    da läuft mir doch gleich das Wasser im Mund zusammen ....

    Beste Grüße

    Ulli

    AntwortenLöschen
  13. Mmhh das sieht wunderbar aus! Da würde ich doch auch gleich Platz nehmen.. Danke fürs Rezept!

    Alles, alles Liebe - Kreativhäxli

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...