Montag, 2. Juni 2014

feine früchtchen

erdbeer-rhabarber-tiramisu
 etwas aufwendig,
aber jede einzelne inderküchestehundrührminute wert!


einkaufsliste: (für 6 personen)
für das rhabarberkompott: 300g rhabarber, 1 vanilleschote, 2eßl. zucker, 100ml orangensaft
für das erdbeer-mousse: 300g erdbeeren, 200g schlagsahne, 3 blatt gelatine, 220g mascarpone, 2 tl. zitronensaft, 2 eigelb, 70g zucker
außerdem: orangensaft, löffelbisquits, geraspelte schokolade, frische minze
zubereitung:
rhabarber waschen und putzen, und in nicht zu kleine stücke schneiden. vanilleschote längs aufschneiden und das mark herausschaben. den zucker mit 1-2 eßl. wasser in einem topf aufkochen,  leicht karamellisieren und mit dem orangensaft ablöschen (vorsicht: es spritzt!) rhabarberstückchen, vanilleschote und vanillemark in den topf geben und mit deckel ca. 10 min. leicht köcheln, wenn dann noch flüssigkeit im topf ist, ohne deckel so lange weiterköcheln bis das kompott vom sirup leicht glänzt (ca.10 min). anschließend komplett erkalten lassen.
für die erdbeer-mousse die sahne steif schlagen, die galatine nach packungsanleitung in kaltem wasser einweichen und mascarpone mit dem zitronensaft glatt rühren.
erdbeeren waschen putzen und mit dem zauberstab pürieren.
eigelb und zucker in einer metallschüssel verrühren. eine große schüssel mit eiskaltem wasser bereitstellen, in einem topf etwas wasser zum kochen bringen, die metallschüssel mit der eigelb-zucker-mischung in das leicht kochende wasser setzen und ca. 5 min lang schaumig aufschlagen (achtung: nicht kochen lassen, sonst gerinnt das eigelb!)
gelatineblätter ausdrücken, einzeln in der heißen masse auflösen, das erdbeerpürree unterziehen, die schüssel in das eiskalte wasser setzen und die creme unter gelegentlichem rühren abkühlen lassen.
zuletzt mascarpone und sahne unterheben.
die löffelbisquits kurz in orangensaft eintauchen und gläser oder form damit auslegen. habarberkompott und erdbeermousse auf den bisquits verteilen, mit geraspelter schokolade (hier der letzte schokiweihnachtsmann!!!!) und je einem schololadenstückchen, erdbeeren und etwas minze aufhübschen. vor dem servieren, im kühlschrank mindestens 2 stunden durchziehen lassen.
guten appetit!

verlinkt bei -->klick my monday mhhhhhh

liebe grüße
mickey

Kommentare:

  1. Wow, das sieht aber gut aus! Wie schön das Erdbeerzeit ist!
    Es grüßt die Billa

    AntwortenLöschen
  2. Mein Magen knurrt! ;-) Wenn das so geschmeckt hat, wie's ausschaut, ... !
    Mhhhhhh!
    Alles Liebe und einen guten Wochenstart!

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht so gut aus ... Mmmh!
    Wünsche Dir eine gute Woche,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin ja nicht der Obstfan, aber bei Erdbeeren mache ich eine Ausnahme, zumal es in der Erdbeersaison bei uns auch häufig Erdbeertiramisu gibt. Allerdings muss es bei mir in der Küche schnell gehen, von daher werden Löffelbisquit, Mascarponecreme und zuckersüße Erdbeeren ganz fix gestapelt und fertig ;-)

    Sonnige Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. mhhhh - lecker !
    Meine Tochter hat auch vor ein paar Tagen Erdbeertiramisu gemacht, ohne Rhabarber, und ich glaube, es war ein etwas einfacheres Rezept. Muss ich nochmal nachsehen :-)
    liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  6. Solange du in der Küche stehst...und ich mich dann an den gedeckten Tisch setzen kann...machen mir diese vielen Küchenminuten nichts aus....;-))))) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Oh ieee. das ist ja so gemein....das sieht solo köstlich aus...Ich bin ein absoluter Dessert Fan...Da kann ich wohl nicht verstehen!

    Liebe Grüße Claude

    AntwortenLöschen
  8. Ohhhh, ich fange mal an eine Liste zu machen, dann besuch ich dich zum Essen und schicke dir meinen Menu-Vorschlag. Das Dessert ist schon gebon(ggggg)t!!!! Ich finde es so toll, dein Tiramisu, weiß aber, dass das nichts wird mit mir und der Küche und diesem Tiramisu. Ich habe in meiner frühen Haufrauenjugend mal Gelatineblätter verarbeitet, und das ging sowas von..., dass ich die nie wieder angefasst habe... Gäbe es da eine Alternative? Herzlich und ganz im Ernst bewundernde Grüße schickt Ghislana

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht nicht nur lecker aus, es schmeckt auch noch richtig gut
    lb. Grüße Norbert & Margret 😀

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...