Montag, 21. Oktober 2013

my monday mhhhhhh

...kürbiskuchenbrot
gelingt ganz einfach 
und schmeckt köstlich!



einkaufsliste: 600g kürbisfleisch, 10 eßl. wasser, 1tl. salz, 100g butter, 700g weizenmehl, 100g roggenmehl, 2 pck, trockenhefe, 10 eßl. milch, 150g rohrzucker, 1 hand voll kürbiskerne 
zubereitung: kürbisfleisch in würfel schneiden, mit dem wasser in einem topf ca. 15 min. weich kochen und mit salz und butter fein pürieren. das mehl und die hefe in eine ausreichend große rührschüssel geben, verrühren und das noch warme mus, die milch und den zucker gut unterrühren. den fertigen teig ca. eine dreiviertel stunde gehen lassen, anschließend in eine passende form füllen und noch einmal ca. 10 min. gehen lassen. im vorgeheizten backofen bei 200°c 20min. backen. dann den backofen herunterschalten auf 150°c  und weitere 60 min fertig backen.  

bei katja -->klick gibt es heute  wieder viele leckereien!
liebe grüße
mickey




Kommentare:

  1. Das sieht ja nach wahren Brotbergen aus, die Du da zubereitest! Ich bewundere Dich, daß du es immer schaffst Brot und Brötchen selbstzubacken. Das ist mir meist zu aufwändig, obwohl es sich bei uns nun wirklich lohnen würde :-)

    AntwortenLöschen
  2. mmmhhh.... das schaut ja lecker aus und ich liebe Kürbis und freue mich immer über erprobte gut gelungene Rezepte! Dein Kürbisbrot schmeckt bestimmt auch ganz superfein mit Quittenmarmelade...
    Fröhliche Herbstgrüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Süsses Kürbisbrot das hab ich noch nie gehabt. Schmeckt bestimmt sehr lecker...werde ich gerne mal nachmachen.
    Liebe Grüsse und danke für die Inspiration
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja spannend. Das merke ich mir mal direkt. Kürbis und Süß kenne ich bisher nur von Marmelade;-)
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Mickey!
    Na das ist aber mal etwas ganz Neues für mich. Kürbiskuchenbrot! Als erstes habe ich gedacht, ja was denn jetzt? Kuchen oder Brot? Als was esse ich das denn jetzt? Zum Brot gehört für mich ja irgendwie noch etwas dazu. Zauberpunkt hat ja oben geschrieben, dass es bestimmt gut mit Quittenmarmelade schmeckt.... Ja, wenn dass nicht Schicksal ist. ;-)
    Das werde ich doch auf jeden Fall mit meiner frischen Quittenmarmelade ausprobieren.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe andrea, danke für deinen lieben Kommentar...also es ist schon ein Brot, aber süß halt. ich habs mit ziegenkäse gegessen und mit Marmelade...schmeckt beides! und quittenmarmelade würde sicher perfekt passen!
      lg mickey

      Löschen
  6. Wow, das wäre in der Tat eine leckere Vewendung für meinen Kürbis auf der Fensterbank! Danke für die Anregung, LG Julia

    AntwortenLöschen
  7. au man , dass sieht so lecker aus!!!!! ich glaub ich hab schon vom ansehen 1kg drauf. es grüsst dich ganz lieb. aline

    AntwortenLöschen
  8. Oh das sieht lecker aus, und kindertauglich ;-) Ich probiere das mal mit pflanzenmilch...
    Wieviel bekommt man denn da heraus? Das sieht so viel aus...
    LG sLvie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...liebe sLvie, ich hab ja diese 3 rig-tig-formen und das ist zusammen die größe einer springform mit 29cm Durchmesser - eine große kastenform müßte wohl passen....es ist schon viel.ja. den mittleren ring hab ich eingefroren und alles andere haben wir am wochenende verputzt....;)

      Löschen
    2. Achso. Ja was für eine tolle Form! Nun gut, das scheint ja für meine Schleckermäuler die richtige Menge zu sein ;-)
      Vielen Dank. Auch für deine lieben Kommentare!

      Löschen
  9. Mjam, das schaut aber köstlich aus. Ich bin gerade am Kürbisbrot-Rezepte-Ausprobieren. Da kommt das ja genau recht! :-)
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  10. Danke für das Rezept. Klingt superlecker. Werde ich ausprobieren und hoffe, es sieht genauso lecker aus wie bei dir :-)
    LG
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  11. Einfach und auch noch lecker finde ich immer gut. :-) Die Farbe ist toll. Das Rezept wird abgespeichert. Danke fürs Teilen!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. halli-hallo, liebe Mickey,
    hmmm - gesund, lecker, einfach und relativ preiswert. PERFEKT ! Ich habe kürzlich Kürbisbrot gemacht, hatte im Büro die ganze Woche lang superleckeres Essen :-)
    Kürbis ist was Tolles - Dein Rezept klingt auch sehr fein - so lieben wir den Herbst
    einen xunden Kürbis-Winkergruß aus Wien
    lg, Moni

    AntwortenLöschen
  13. Da habe ich doch eine großartige Idee...wir treffen uns, du bringst das Kürbisbrot mit, ich das Quittengelee...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  14. Oh, was für ein tolles Rezept, scheint so, als ob es kindertauglich wäre... denn ich hab keine Ahnung, wie ich den Kürbis in die Kinder kriege ;-) bisher sind alle Versuche fehlgeschlagen... *g*
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  15. Hi,
    das Brot sieht echt lecker aus, könnte gerade mal reinbeisen.
    LG Lilithsge

    AntwortenLöschen
  16. Wow..., wieso lande ich heute abend dauernd bei so leckeren Rezepten? Ich glaub, ich muss noch was essen... ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...