Montag, 13. Mai 2013

geschlaucht...

seit zwei jahren gare ich spargel am liebsten im backofen
im bratschlauch.
so bleibt das wunderbare aroma schön erhalten und der spargel schmeckt einfach
mhhhhhh!


1kg spargel schälen und in den bratschlauch legen. 
ca. 50ml wasser , 50ml weißwein, salz und etwas butter dazugeben,
bratschlauch schließen und oben einige male einpiecksen.
backofen auf 180° vorheizen
bratschlauch auf des kalte blech legen 
und den spargel, je nach dicke, 25-35min bißfest garen.


über den spargel einfach etwas frischen parmesan reiben, pellkartoffeln mit butter + salz dazu
und für die optik tomate mit basilikum, etwas pfeffer aus der mühle drüber 
und genießen!

mehr frühlingsrezepte gibt es bei katja.

liebe grüße und eine schöne woche
mickey


Kommentare:

  1. mmhhm .... eine gute idee. deR gaRvoRgang im backofen. das weRd ich diRekt testen. heut gibt es nämlich spaRgel.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na dann, wünsch ich guten appetit :) liebe fRau käthe.
      lg mickey

      Löschen
  2. Guten Morgen, liebe Mickey
    das habe ich noch nie gemacht, klingt aber super und sieht auch genau so aus!
    Eine schöne Woche und liebe Montagsgrüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Oh cool, das bekomm ich vielleicht auch noch hin, denn sonst hab ich´s nicht so mit Spargelzubereiten.
    Aber das klingt doch sehr gut!

    Vielen Dank für´s teilen & liebe Grüße

    Katja

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, ich glaub, ich geh gleich mal zum Spargel-Bauer :-)

    Hab eine schöne Woche!
    LG Hella

    AntwortenLöschen
  5. Da kann ich mich nur anschließen, eine super Idee, sonst gelingt mir weißer Spargel auch nicht.
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  6. Auf einem Tipp meiner Schwiegermutter hin, mache in den Spargel jetzt immer in einer großen Pfanne mit etwas Wasser. Geht superschnell und man braucht weniger Wasser. Ach, ich könnte schon wieder Spargel holen...
    Liebe Grüße Billa

    AntwortenLöschen
  7. Ein feines Rezept! Ich werde mit dem "Schlucken" schon gar nicht mehr fertig!!!!!!!!
    Schöne Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine schöne einfache Idee der Spargelzubereitung. Ich röste grünen Spargel ja auch oft im Backofen, aber nicht im Schlauch, sondern offen. :) LG

    AntwortenLöschen
  9. So, so...Spargel im Schlauch...was es so alles gibt...Ich drehe übrigens gleich durch...der Kühlschrank ist leer, hier im Bloggerland gibt es überall super leckere Rezepte zu lesen...und gerade habe ich mit einem befreundeten Koch das Menü für die Familienfeier am Wochenende besprochen...ICH WILL SOFORT WAS ZU ESSEN!!!!! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  10. Spargel im Bratschlauch?!
    Was es nicht alles gibt. Hört sich aufjedenfall interessant an.
    Habe noch gar keine Spargel gemacht dieses Jahr.
    Aber schon gegessen ;-)

    lg
    tonia

    AntwortenLöschen
  11. Die Bratschlauchidee werde ich mal umsetzen. Hört sich gut an.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. noch nie habe ich einen bratschlauch verwendet. schon alleine weil ich den namen so lustig finde, werde ich das ändern. mehr noch aber, weil dein rezept ganz wunderfein klingt.
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja ne tolle Idee... Spargel im Bratschlauch. Ich habe einen Dampfgarer, wo ich die Spargeln dämpfen kann.. aber die ist toll, ich geb sie meiner Freunding (ohne Dampfgarer) weiter:-)
    Liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Ich bin eh schon Bratschlauchfan - aber auf diese Idee bin ich noch nie gekommen! Grandios und wird gemacht! Liebe Grüße barbara

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...