Montag, 18. November 2013

für lotta (37)


...kohlrouladen
ein klassiker !
einfach, sooooo gut und
ein richtig deftiges winteressen.
bei mir werden die wirsingblätter, nicht ganz klassisch, 
mit einer mischung aus rinderhack, brötchen, sardellen
und kräuterquark gefüllt.



einkaufsliste: 1 wirsingkohl, 1 brötchen, 1 ei, 1 zwiebel, 500g rinderhack, 1 gläschen sardellen, 1 kl. becher kräuterquark, pfeffer aus der mühle, salz, 1l gemüsebrühe, 300g passierte tomaten, soßenbinder, butteschmalz
zubereitung: für kohlrouladen braucht man möglichst große, heile blätter. dafür in einem großen kochtopf (groß genug für den kohlkopf) reichlich wasser aufkochen, den kohlkopf mit dem strunk nach unten in den topf geben und 2-3 min köcheln lassen, dann den kohl umdrehen und mit einer großen fleischgabel am strunk aufspießen und den kohl vorsichtig in das weiter köchelnde wasser halten. nach etwa einer minute nach und nach die jeweils äußeren blätter mit einem kleinen küchenmesser vom strunk abschneiden und zum abtropfen beiseite legen. anschließend, damit sich die blätter gut aufrollen lassen, den mittelstrunk flach schneiden.
das brötchen in kaltem wasser ca. 10 min. einweichen und gut ausdrücken, die sardellen gut abspülen und in ganz feine würfel schneiden, zwiebel pellen und fein würfeln, rinderhack, brötchen, sardellen, zwiebel, ei und quark gut verkneten und kräftig mit salz und pfeffer würzen. 2-3 kohlblätter übereinander legen, etwas fleischmischung daraufgeben, die seiten einschlagen, zu einer kohlroulade aufrollen und mit küchengarn zusammenbinden.
das butterschmalz in einer pfanne erhitzen, die kohlrouladen nach und nach von allen seiten gut anbraten, in einen ausreichend großen topf geben, die brühe zugießen und die rouladen ca. 30 min zugedeckt bei sanft schmoren. anschließend die kohlruoladen herausnehmen, flüssigkeit ca. 15-20min einkochen lassen, passierte tomaten (ich habe 4 frische tomaten mit dem multiquick zerkleinert) zugeben und aufkochen. soße mit soßenbinder binden, evtl. nochmal mit salz und pfeffer abschmecken und genießen.
außer pellkartoffen passt auch sehr gut wildreis als beilage. guten appetit.

mehr magenschmeichler wie jeden montag bei -->klick katja und ihren glücksmomenten.
habt einen guten start in die woche.
liebe grüße mickey

Kommentare:

  1. Och menno, musstest du heute gerade eine meiner lieblingsspeisen auf den Tisch zaubern. Jetzt sitzt ich hier und könnte stundenlang auf den Monitor starren, in der Hoffnung, dadurch käme die Roulade rausgekrabbelt und landet flugs auf meinem Teller.
    *seufz*

    Liebste Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  2. *schmatz* :-)

    Möge deine Woche mindestens sooo gut werden!!!
    Hella

    AntwortenLöschen
  3. Da muss ich als Vegetarier leider passen. Aber vielleicht klappt das auch mit Tofu?! Mal schauen ob ich einen Versuch wage. Wirsung mag ich nämlich ganz gerne :-)

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Oh Mickey...wie lieb von dir...mein Lieblingsessen...ich begebe mich jetzt sofort auf die Autobahn...LECKER! LECKER! LECKER! Wartet Ihr mit dem Essen auf mich...? LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Dieses Rezept muss ich sofort speichern. Ich liebe Rouladen!!!
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, da komm ich auch zum Essen! Eine meiner Leibspeisen. Als Kind die liebste. Heute mag ich auch die Variation "Umhüllt von Rotkohl, das Hack gemischt mit Steinpilzen oder Pfifferlingen und italienischen Kräutern, geköchelt mit Rotwein…mmmh…
    Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen
  7. Hmmm... Ich als Veganerin sag mal nüscht. Aber früher hab ick dit och jern gegessen.
    Der kürbiskuchen war übrigens sehr lecker !
    LG Sylvie

    AntwortenLöschen
  8. Ein richtig feiner Herbstklassiker! Kenne ich noch von meiner Mama!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Die esse ich auch sehr gerne...

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  10. Ich mag ja Kohlrouladen sehr gerne!
    Aaaaaber - nicht son salziges Zeugs da drinne - brrrrrrr!!!
    Gehe ich recht in der Annahme, dass Du diesen Post
    am Freitag auch verlinkst? Wegen der Sardellen ;) :D

    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...