Montag, 25. November 2013

"in de kohltied


...kann de doktor op reisen gahn".
hieß es früher.
denn grünkohl ist reich an folsäure, mineralstoffen und viel vitamin c.
jetzt, nach der ersten kälte, ist der grünkohl besonders zart und süß.
darum gibt es heute endlich:
grünkohleintopf



einkaufsliste: 2 kg frischer grünkohl (das ist viel - nicht erschrecken. aber nach dem gündlichen putzen bleibt nur noch ca. 1 kg übrig!!!!) , 3 zwiebeln, 1 bund suppengrün, 5-6 karotten, 2 knoblauchzehen, 1 süßkartoffel, 500 g kartoffeln, gutes olivenöl, ca. 2 liter rinderfond, 1 geflügelfleischwurst, 500g frische tomaten, 4-5 tl zitronensaft, 3 tl gehackten thymian, salz, zucker, pfeffer aus der mühle
zubereitung: grünkohl gründlich waschen, ( so -->klick kann man es auch machen *lol*) blattstrünke entfernen und klein zupfen. in kochendem salzwasser  ca.2-3 min blanchieren (bis der kohl zusammenfällt) und in eiswasser abschrecken - dadurch behält er die schöne dunkelgrüne farbe:)
zwiebeln und knoblauch putzen. zwiebeln in ringe, knoblauch in feine scheinen schneiden und beides in olivenöl andünsten. abgetropften grünkohl dazugeben, mit dem rinderfond auffüllen und ca. 45min. leise köcheln lassen. inzwischen die geflügelfleischwurst vierteln in dünne scheinen schneiden und in der pfanne scharf anbraten. nach  ca. 30 min das  geputzte und nicht zu klein geschnittene suppengemüse, karotten und kartoffeln zugeben und mitköcheln. 5 min vor ende der garzeit geviertelte tomaten und angebratene fleischwurst zugeben und und nur mit heiß werden lassen. kräftig mit zitronensaft, pfeffer, zucker und thymian abschmecken. 

mega lecker! viel spaß beim nachkochen und guten appetit!
 katja-->klick sammelt.

liebe grüße
mickey

Kommentare:

  1. ♥...das koch ich mal nach ;-) *Wochenstartgrüßchenabstell*

    AntwortenLöschen
  2. Zahntropf, das schmeckt mit Sicherheit und du hast immer so herrliche Sachen auf dem Herd!! Montagsgrüße kaze

    AntwortenLöschen
  3. Hach liebe Mickey, warum muss ich das denn nun unbedingt lesen, wenn ich Hunger habe???!!! Sieht super lecker aus und schmeckt bestimmt auch so. :)

    Liebe Grüße
    Sigi

    Wie war die Feier? Paar Kilos zugenommen? ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich lecker an, liebe Mickey, (bis auf die Geflügelfleischwurst). Da hat sich die Mühe doch gelohnt, oder nicht. ;) LG Rebekka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, und den Waschtipp musste ich gleich auf FB posten. LOL!

      Bei uns bekommt man Grünkohl eigentlich nur in Packungen, da ist er schon gewaschen und klein geschnitten. Nicht gerade meine Präferenz, aber wenn ich lese wie anstrengend und gefährlich es sein kann, ihn selbst vorzubereiten, werde ich das noch einmal überdenken. ;)))))

      Löschen
  5. Grünkohl ist schon lecker, aber selber hab ich den noch nie gekocht. Das ist ein Essen, das ich gern bei Muttern esse. :-) Aber ich könnte das auch mal ausprobieren. Danke fürs Teilen und den Link! :-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mickey...ich muss jetzt nichts dazu sagen...oder? LG Lotta...die heute vorzieht, zu Hause zu essen...;-)

    AntwortenLöschen
  7. Endlich wieder Grünkohlzeit! Nur habe ich leider noch immer kein wirklich tolles vegetarisches Grünkohlrezept entdeckt. Früher gab's das zu Hause immer ganz klassisch mit Bregenwurst und ... ich glaub', das hieß Bauchfleisch ... Jetzt esse ich ihn einfach nur mit Kartoffeln und viel Senf und werde diese Saison weiter forschen!

    Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Grünkohl habe ich schon einpaar mal gekocht und meine Männer dachten das wäre Spinat! Soviel zum Grünkohl. Aber dein Rezept gefällt mir...
    Liebe Grüße
    Papatya

    AntwortenLöschen
  9. Grünkohl - lecker! Den mag ich super gerne. Neulich habe ich damit ein Pesto gezaubert, auch sehr zu empfehlen :-)

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Grünkohl kenne ich aus Deutschland und Deine Variante mit den Süßkartoffeln klingt so verlockend. Leider ist er in Österreich fast gänzlich unbekannt und kaum zu bekommen (jaja, so seltsam sind wir). Vielleicht klappt's ja auch mit Kohl (heißt bei Euch Wirsing).
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen Mickey,
    wenn sechs von diesen "Kronen" übereinandergelegt werden, werden diese durch weitere nur zweimal gefaltete Blätter miteinander verbunden. Unten wird dann noch ein Pappboden eingelegt, und fertig ist ein kleiner Korb, komplett ohne Kleben oder sonstiges Zubehör :-)
    Ich hoffe, Du kommst trotzdem auch nächstes Jahr wieder vorbei *lach*
    liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  12. Boah, mir fließt gerade das Wasser im Mund zusammen...Grünkohl steht ab diesem Moment auf meinem Einkaufszettel. Lange nicht mehr gegessen geschweige denn selber gekocht, dabei mag ich ihn so gerne!
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...